2. Festkonzert

TSV-Blasorchester feiert 110 Jahre

Scheduled

TSV MAINGAU Halle
Jahnstraße 3
63150 Heusenstamm

Konzerte am 15. und 16. November 

Ein prall gefülltes Jahr haben die Musikerinnen und Musiker des TSV-Blasorchesters hinter sich. Gestartet wurde das Jubiläumsjahr mit der zünftigen Hüttengaudi, im Mai dann stand das Serenadenkonzert mit der musikalischen Altstadtführung auf dem Programm und bei bestem Sommerwetter wurde im Juni gemeinsam mit den Groove Agents der Bahnhofsplatz gerockt. 

Nun beendet das Orchester das Jahr traditionell mit seinen Herbstkonzerten, die unter dem Motto „Festkonzert“ ganz im Zeichen des 110. Geburtstags stehen. 

Neben dem Großen Blasorchester werden auch wieder das Kinderblasorchester „KiBo“ und das Jugendblasorchester auf der Bühne der TSV-Maingau-Halle Platz nehmen. Auch hat sich das Große Blasorchester zum Geburtstag einen Gast eingeladen: Professor Oliver Siefert, seit 2019 Soloposaunist des hr-Sinfonieorchesters, spielt mit den Heusenstammern. Er ist Professor für Posaune an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und wird gemeinsam mit dem Großen Blasorchester den zweiten Satz aus John de Meijs „T-Bone Concerto“ sowie das Stück „Trombonissimo“ von John G. Mortimer spielen. 

„Wir probieren in unserem Orchester ja immer gern etwas Neues aus. So auch in diesem Jahr. Und dass wir diesmal mit Prof. Siefert den Soloposaunisten eines Spitzenorchesters zu Gast haben, freut mich ungemein. Darauf können sich auch unsere Zuhörer freuen“, so Dirigent Sebastian Abel. 

Am Freitag, den 15. November, Beginn 19.30 Uhr und am Samstag, den 16. November, Beginn 19:00 Uhr, präsentieren sich die verschiedenen Orchester auf der Bühne der TSV-Maingau-Halle in der Jahnstraße. Karten sind für 15 Euro (ermäßigt 8 Euro) erhältlich im Geschenkhaus Kämmerer (Frankfurterstr. 19). Ebenfalls können Karten per Mail an karten@blasorchester-heusenstamm.de bestellt werden. Das Blasorchester der TSV Heusenstamm freut sich auf zwei Konzertabende mit vielen Gästen.

Orchestra meets Band (Open-Air)

Orchestra meets Band

Scheduled

Grünfläche am Bahnhof
63150 Heusenstamm

„Orchestra meets Band“
Konzert des TSV Blasorchesters und Musikern der Groove Agents

110 Jahre jung wird das Blasorchester der TSV Heusenstamm in diesem Jahr. Und vor genau zehn Jahren bespielte das Orchester zum ersten Mal die Grünfläche am Bahnhofsplatz. Es gibt also allen Grund, wieder etwas Neues zu wagen. Diesmal bestreiten die Blasmusiker den Konzertabend gemeinsam mit Musikern der „Groove Agents“. Die Vorband bildet dabei im ersten Konzertteil das Orchester selbst, bevor im zweiten Teil gemeinsam mit Band gerockt und gegroovt wird. So etwas hat Heusenstamm noch nicht gehört!

Serenadenkonzert 2.0 – Eine musikalische Altstadtführung

Eine musikalische Altstadtführung

Scheduled

Treffpunkt: Bahnhofsplatz
63150 Heusenstamm

Ein Konzert zum mitlaufen 

Musikalische Altstadtführung am 26. Mai

Für das 110. Jahr seines Bestehens hat das Blasorchester eine Reihe neue, so noch nicht da gewesene Veranstaltungen angekündigt und nach der Hüttengaudi im Februar wird es nun Zeit für das nächste neue Format. Zwar gab es diese Idee auch schon beim hundertjährigen Jubiläum, konnte damals aber aufgrund des schlechten Wetters nicht stattfinden. Deshalb also nun „Serenadenkonzert 2.0 – Eine musikalische Altstadtführung.“

Schon der Beginn des Konzertes wird außergewöhnlich: Am Treffpunkt am Heusenstammer Bahnhofsplatz wird nicht etwa Platz genommen, vielmehr startet das Publikum von hier aus zu einem kleinen Altstadtspaziergang. Begleitet von einem Führer machen sich so drei Gruppen auf den Weg. Unterwegs stoßen sie an verschiedenen Stationen auf Musikerinnen und Musiker des TSV-Blasorchesters, die in Kleingruppen ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet haben. Wie es sich für eine Altstadtführung gehört, kommt auch die Vermittlung von Historischem nicht zu kurz. Anekdoten und Erstaunliches über die Ortsgeschichte stehen hier im Mittelpunkt. Zum Abschluss des Konzertes treffen sich dann alle Gruppen und auch die Musikerinnen und Musiker am Vereinshaus des Obst- und Gartenbauvereins. Dessen Mitglieder reichen Getränke und Kleinigkeiten zum Essen und das Orchester spielt noch einmal gemeinsam auf. 

Treffpunkt für das Konzert am 26. Mai ist der Bahnhofsplatz, es beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Gaudi im Heusenstämmer Hofbräuhaus (Hüttengaudi)

Hüttengaudi zum Start ins 110. Jubiläumsjahr des TSV Blasorchesters!

Auch ohne Schnee wurde es eine zünftige Hüttengaudi n der alpenländisch geschmückten TSV-MAINGAU-Halle. Die Auftaktveranstaltung zum 110 jährigen Jubiläum der Musikerinnen und Musiker des TSV Blasorchesters kann als gelungenes Experiment verbucht werden.

Den ca. 250 Gästen, darunter viele stilecht in Trachten gekleidet, wurden an diesem Abend neben Live-Musik auch Snacks und Getränke passend zum Motto geboten. Und dank der auf den Tischen ausliegenden „Dorscht“-Schilder musste auch niemand lange durstig bleiben. Doch im Mittelpunkt sollte die Musik stehen. Die Bühne war mitten in der TSV Halle aufgebaut, stimmungsvoll beleuchtet und mit roten Fähnchen geschmückt.  „Wir wollen heute zeigen, was unsere Musiker neben dem Repertoire des Großen Orchesters noch so alles drauf haben“ begrüßte Abteilungsleiterin Gundi Wilz und kündigte auch gleich die erste von drei Gruppen an. „Patrick Weber und seine lustigen Brandmelder“ waren mit böhmischer Blasmusik für das Warm-Up zuständig. Das gelang ihnen bestens mit Titeln wie „Musikantensehnsucht“, der „Löffel-Polka“ oder dem „Böhmischen Traum“, bei dem eifrig mitgeschunkelt wurde. Auch optisch bot die Truppe beste Unterhaltung,  besonders, wenn sie ihren „Brand“ – also Durst „meldete“.

Weiter ging es musikalisch mit einem Quartett in Oberkrainer Besetzung mit Akkordeon, Klarinette, Trompete und Bass. Thomas Hentschl begrüßte die Gäste in slowenischer Sprache und kündigte Titel aus der Feder von Slavko Avsenik an. Bei  “Slovenski Pozdravi“ , „Vigel-Vogel-Polka“  und dem bekannten „Trompeten-Echo“ füllte sich die Tanzfläche im Nu und das sollte den ganzen Abend so bleiben. Spätestens als anschließend die muntere „Kneipentour-Truppe“ in den Saal einmarschierte, war die Stimmung endgültig auf dem Höhepunkt. Die kleine Formation des Blasorchesters, unter der Leitung von Matthias Fisch, zieht seit vielen Jahren nach dem Umzug am Fastnachtsdienstag durch Heusenstamms Lokale und sorgt mit ihren Ständchen für gute Laune. Ihr Repertoire besteht aus aktueller Stimmungsmusik. Und genau damit hatten die TSVler den Nerv der Besucher getroffen. Es wurde gesungen, geklatscht und getanzt, bevor zum Abschluss der ganze Saal in die Heusenstammer Nationalhymne „Wo’s alte Tor steht“ einstimmte.

.
Voriger
Nächster

50 Jahre Herbstkonzert

TSV-Blasorchester feiert 50 Jahre Herbstkonzerte

Konzerte am 11. und 17. November

Es war im Jahre 1968, da hob der damalige Dirigent Valentin Klasser zum ersten Mal den Taktstock zu einem Herbstkonzert des TSV-Musikzuges. Insgesamt 16 Titel standen im Programm, sogar ein Akkordeonduo durfte sich damals in der Turnhalle dem Publikum, das stolze 2,50 DM Eintritt bezahlte, präsentieren. Und so kommen seit 50 Jahren jedes Jahr im November Musikbegeisterte aus Nah und Fern um dem zu lauschen, was die Musikerinnen und Musiker des TSV Blasorchesters seit dem Sommer einstudiert haben. Seit 1973 dürfen sich auch die Nachwuchsmusiker auf die Bühne und somit wird das gesamte musikalische Spektrum des Vereins präsentiert.

Zum goldenen Jubiläum steht diesmal zwar kein Akkordeonduo auf der Bühne, dafür aber neben dem großen Blasorchester das Kinderblasorchester „KiBo“ und das Jugendblasorchester. Dabei könnte es passieren, dass manchem Konzertbesucher das ein oder andere Stück bekannt vorkommt, denn unter dem Motto „Music for a festival“ gibt es in diesem Jahr musikalische Highlights aus 50 Jahren Herbstkonzert zu hören. Neben sinfonischer Musik wie dem titelgebenden Werk „Music for a festival“, spielt das große Blasorchester Titel von Richard Strauß, Songs auf den Soundtrack zu „Robin Hood“ und reist mit dem Publikum in etwas mehr als zweieinhalb Monaten um die Welt.

 

Am Sonntag, den 11. November, Beginn 17 Uhr und am Samstag, den 17. November, Beginn 19:30 Uhr, präsentieren sich die verschiedenen Orchester auf der Bühne der TSV-Maingau-Halle in der Jahnstraße. Karten sind für 12 Euro (ermäßigt 7 Euro) erhältlich im Geschenkhaus Kämmerer (Frankfurterstr. 19). Ebenfalls können Karten per Mail an
karten@blasorchester-heusenstamm.de bestellt werden.
Das Blasorchester der TSV Heusenstamm freut sich
auf zwei Konzertabende mit vielen Gästen.

Scheduled


TSV MAINGAU Halle
Jahnstraße 3
63150 Heusenstamm

50 Jahre Herbstkonzert

TSV-Blasorchester feiert 50 Jahre Herbstkonzerte

Konzerte am 11. und 17. November

Es war im Jahre 1968, da hob der damalige Dirigent Valentin Klasser zum ersten Mal den Taktstock zu einem Herbstkonzert des TSV-Musikzuges. Insgesamt 16 Titel standen im Programm, sogar ein Akkordeonduo durfte sich damals in der Turnhalle dem Publikum, das stolze 2,50 DM Eintritt bezahlte, präsentieren. Und so kommen seit 50 Jahren jedes Jahr im November Musikbegeisterte aus Nah und Fern um dem zu lauschen, was die Musikerinnen und Musiker des TSV Blasorchesters seit dem Sommer einstudiert haben. Seit 1973 dürfen sich auch die Nachwuchsmusiker auf die Bühne und somit wird das gesamte musikalische Spektrum des Vereins präsentiert.

Zum goldenen Jubiläum steht diesmal zwar kein Akkordeonduo auf der Bühne, dafür aber neben dem großen Blasorchester das Kinderblasorchester „KiBo“ und das Jugendblasorchester. Dabei könnte es passieren, dass manchem Konzertbesucher das ein oder andere Stück bekannt vorkommt, denn unter dem Motto „Music for a festival“ gibt es in diesem Jahr musikalische Highlights aus 50 Jahren Herbstkonzert zu hören. Neben sinfonischer Musik wie dem titelgebenden Werk „Music for a festival“, spielt das große Blasorchester Titel von Richard Strauß, Songs auf den Soundtrack zu „Robin Hood“ und reist mit dem Publikum in etwas mehr als zweieinhalb Monaten um die Welt.

Am Sonntag, den 11. November, Beginn 17 Uhr und am Samstag, den 17. November, Beginn 19:30 Uhr, präsentieren sich die verschiedenen Orchester auf der Bühne der TSV-Maingau-Halle in der Jahnstraße. Karten sind für 12 Euro (ermäßigt 7 Euro) erhältlich im Geschenkhaus Kämmerer (Frankfurterstr. 19). Ebenfalls können Karten per Mail an karten@blasorchester-heusenstamm.de bestellt werden.
Das Blasorchester der TSV Heusenstamm freut sich
auf zwei Konzertabende mit vielen Gästen.

Scheduled


TSV MAINGAU Halle
Jahnstraße 3
63150 Heusenstamm

D-Prüfungen (22. September 2018)

Die Ausbildung von jungen Musikerinnen und Musikern ist elementarer Bestandteil der Arbeit des Blasorchesters der TSV. Dazu gehört neben der praktischen Ausbildung am jeweiligen Lieblingsinstrument auch die Ausbildung in der Musiktheorie. Um die Lern- und Probearbeit mit einem Erfolgserlebnis zu krönen, können die Nachwuchsmusiker eine Prüfung ablegen. Für die Jüngsten gibt es die „Kleine Stimmgabel“, die Älteren können sich bei den sogenannten D-Prüfungen D1 (Bronze), D2 (Silber) und D3 (Gold). Dabei muss, angepasst an Alter und Können, ein theoretischer und ein praktischer Prüfungsteil bestanden werden. Für den praktischen Teil wird dabei hauptsächlich mit dem Instrumentallehrer und zuhause geübt, für den theoretischen Teil mit Rhythmusdiktat, Intervalle-Hören und vielem mehr, wird von engagierten Orchestermitgliedern ein eigener Kurs angeboten. Bei der letzten Prüfung bestanden sieben Kinder die Stimmgabel-Prüfung, zwölf Musiker holten sich das bronzene D1-Abzeichen. Drei junge Musikanten legten das silberne D2-Abzeichen erfolgreich ab. Jugendleiterin Juliane Prokasky zeigte sich mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden und dankte abschließend den Ausbildern Leah Reichert, Sarah Werner und Johannes und Benedikt Lippert.

Scheduled


Probewochenende von Kinderblasorchester und Jugendorchester (07. – 09. September 2018)

In Vorbereitung auf die Herbstkonzerte am 11. und 17. November verbrachten 35 junge Musikerinnen und Musiker des Blasorchester der TSV Heusenstamm ihr Probewochenende dieses Jahr im Jugendzentrum Ronneburg. Gemeinsam mit ihren Dirigenten, Sarah Werner und Florian Hentschl erarbeiteten das Kinderblasorchester „KiBO“ und das Jugendorchester die neuen Stücke für die großen Jahreskonzerte im November. Tagsüber wurde nicht nur gemeinsam, sondern auch in den einzelnen Instrumentengruppen das neue Programm intensiv geprobt. Für die Tagesgestaltung abseits der Probearbeit sorgen die Betreuer aus dem großen Blasorchester, die neben einem Spieleabend auch die aufregenden Nachtwanderung vorbereitet hatten. Dirigent Florian Hentschl zeigte sich nach dem Wochenende voll zufrieden: „Wir sind gut vorbereitet und starten nun in die letzte Etappe der Probenphase, damit wir das Publikum auch beim 50 jährigen Jubiläum des  Herbstkonzertes wieder begeistern können.“

from to

Scheduled